Hochsensible in der Arbeitswelt



Viele hochsensible Arbeitnehmer (auch HSP genannt) sind kreativ und benötigen eine freie planbare Arbeitszeit. Leider besteht in der Arbeitswelt kaum die Möglichkeit der freien Zeiteinteilung.

HSP würden gerne Ihre schöpferische Energie und Leidenschaft für Ihren Beruf einsetzen. Wenn Sie das Glück haben und einen entsprechenden Arbeitgeber finden, welcher Ihnen Ihre Freiheiten zugesteht und die Arbeitsplatzbedingungen (Klima, Anzahl Mitarbeiter, Größe Ausstattung des Raumes etc. HSP optimiert ist), dann sind sie sehr belastbar und eifrig bei der Sache.

Diese HSP sind in der Lage, wenn Sie sich frei entfalten können, das Arbeitspensum von 2 Mitarbeitern zu absolvieren. Hier gilt: mehr Freiraum für Freidenker.

Sollte das nicht der Fall sein, so leiden HSP und sind mit dem negativen Umfeld beschäftigt, der ihnen ihre Energie raubt, ohne effizient zu sein.

Nach größerer Leistungsentfaltung (z.B. bei Problemlösungen) ist auch immer eine Phase der Ruhe erforderlich.

Die meisten HSP arbeiten gerne eigenverantwortlich und sind sehr selbstständig. Sie sind pflichtbewusst und perfektionistisch veranlagt. Deshalb benötigen sie auch weniger Kontrolle als manch anderer.

Für gewöhnlich sind sie kreativ und ideenreich, benötigen die geistige Freiheit. Arbeitsplätze mit sehr engen Entscheidungskorridoren oder sich ständig wiederholende monotone Tätigkeiten sind nicht empfehlenswert. Hier könnte ggf. auf langer Sicht ein Burn Out eintreten.

Ein Großteil der HSP geben sich nicht mit einer 08/15 Arbeitsleistung zufrieden. Sie schauen über Ihren Tellerrand hinweg und wollen meist mehr. Sie erledigen ihren Arbeitsauftrag oft umfassend und fehlerarm.

Ein nicht nach modernsten Erkenntnissen eingerichtetes Großraumbüro ist dann Gift für den HSP.

Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass ein HSP einen zweiten Beruf erlernt, oder nochmal alles über den Haufen schmeißt um z.B. im gesetzteren Alter nochmal durchzustarten.

Wie gesagt,  ein HSP kann Höchstleistung erbringen, wenn die Rahmenbedingungen passen. Wenn das Umfeld nicht gut ist, dann hat ein HSP Schwierigkeiten mit den Kollegen mitzuhalten, denn er muss ja das mehr an empfangenen Reizen verarbeiten.

So verwundert es nicht, dass viele HSP Ihre Verwirklichung in der Selbstständigkeit suchen.

In außergewöhnlichen Stress-Situationen (Unfälle, Katastrophen), wo andere kopflos reagieren, sind die HSP aber sehr ruhig und koordinieren die Hilfe...


Ein kleiner Hinweis:

Machen Sie sich vorher Gedanken, wem Sie von Ihrer Sensibilität erzählen wollen. Denn in der Arbeitswelt sind nicht nur gut gesonnene Kollegen...

Sie nehmen vermutlich auch Rücksicht auf Ihr Umfeld… Sagen Sie Ihren Arbeitskollegen, (sachlich) was Sie stört und bestimmt kann das ein oder andere eingedämmt/reduziert werden.


Vielleicht bekommen Sie auch Unterstützung von Ihrem Betriebsrat (falls vorhanden).





An die Arbeitgeber/Vorgesetzte



Ein wünschenswerter Arbeitsplatz:

  • Priorität Nr. ist Ruhe: akustische Ruhe während der Arbeitszeit. Erholung in den Pausen mit Rückzugsmöglichkeiten.
  • HSP benötigen mehr Freiräume als „gewöhnliche Mitarbeiter“ und ein individuell passendes Arbeitszeitmodell. Hier darf es auch ruhig wöchentlich und öfters ein home office day sein.
  • Ein Einzelbüro wäre toll, und noch besser mit schöner Aussicht. Je mehr Menschen in einem Büro, desto schwieriger wird es für einen HSP.
  • HSP sind schwer kritikfähig, diese sollte angemessen und konstruktiv sein. Dann ist ein HSP auch schnell mit der Umsetzung beschäftigt.
  • Teamfähigkeit kann gut zur Konfliktlösung eingesetzt werden. HSP sind oft gute Ratgeber (sie haben oft einen 6ten Sinn, oder eine Vorahnung)
  • HSP mögen Arbeitsplatzsicherheit und riskieren wenig. Ihre Lösungen sind eher ganzheitlich.



An Vorgesetzte, welche mit der Fürsorgepflicht ihrer Mitarbeiter beauftrag sind, bitte nehmt Eure Mitarbeiter wahr, versucht Ihnen zu zuhören. Wir sind uns sicher, dass das ein oder andere einschränkende *) eines HSP abgestellt oder reduziert werden kann. Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter ernst, auch wenn Sie ihren Empfindungen nicht folgen können. Danke.



Warum das Ganze?

Ihre hochsensiblen Mitarbeiter werden sich bedanken mit höherer Arbeitsleistung bei gleicher Bezahlung. Denn sie sind schnell, effizient, kreativ, gewissenhaft und arbeiten selbstständig.

In Zeiten von Fachkräftemangel, macht es durchaus Sinn, die vorhandenen Potentiale zu nutzen.



Sollten Sie weitere Fragen haben, dann melden Sie sich bitte.



*) z.B. Raumtemperatur zu warm/kalt, Luftfeuchtigkeit, Zugluft, Helligkeit am Arbeitsplatz, Geräusche/Lärm/Krach, Summe der Geräuschquellen, Platz, wenig Tageslicht, viele Leute, Gerüche, etc.



© Copyright by Agentur für Hochsensible